Aktuell

Tim Siebert wechselt zur SG Hamburg-Nord

Barmbeks Rückraumspieler Tim Siebert wechselt auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung zur SG Hamburg-Nord in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein. Nach der Hinrunde trat Tim Siebert an die Verantwortlichen der HGHB heran, um seinen Wunsch zu äußern und einige Probetrainings zu absolvieren. Nach reiflicher Überlegung entschied sich der 20-Jährige für einen Wechsel, um bei der SG Hamburg-Nord mehr Spielanteile zu bekommen. Die HG Hamburg-Barmbek stimmte diesem Wunsch zu, sodass der junge Rückraumspieler in der Rückrunde zunächst weitere, für junge Spieler besonders wichtige, Spielpraxis sammeln kann.

„Die Entscheidung fiel mir nicht leicht, aber nachdem ich zuvor beim HSV nicht so viel gespielt habe und das auch momentan der Fall ist, wollte ich unbedingt wieder mehr Einsatzzeiten, um wieder mehr Spaß am Handball zu haben. Das erhoffe ich mir bei der SG Hamburg-Nord und ich freue mich darauf, das Team beim Kampf um die oberen Plätze im breiten Mittelfeld der Oberliga zu unterstützen! Barmbek wünsche ich natürlich viel Erfolg und ich bin mir sicher, dass die Mannschaft die Klasse halten wird“, ließ Tim Siebert zu seinem Wechsel wissen. „Tim bat um Auflösung seines Vertrages, um bei der SG Hamburg-Nord in der Oberliga mehr Spielanteile zu bekommen. Ich bedauere seine Entscheidung, habe dieser aber in seinem Sinne zugestimmt und ihm die sofortige Freigabe erteilt.  Tim hatte auf seiner Position mit den jungen Spielern Martin Laursen und Finn Maciejewski sowie unserem Routinier Dennis Tretow sehr starke Konkurrenz im Team. Ich wünsche mir und vor allem Tim, dass er sich bei der SG Hamburg-Nord durchsetzt und viele erfolgreiche Spiele absolvieren kann“, so HGHB-Coach Holger Bockelmann.