Aktuell

1. Herren treffen auf den FC St. Pauli

Am kommenden Samstag, 16. Februar, trifft die HG Hamburg-Barmbek um 18.30 Uhr im Rahmen eines Heimspieltages im MRG auf den FC St. Pauli. Dabei empfangen die 2. Herren bereits um 16.00 Uhr sowie die 1. Damen im Anschluss um 20.15 Uhr jeweils den TH Eilbeck. Für diesen Tag haben alle Teams zudem eine besondere Aktion geplant und während allen drei Partien wird eine Spenden- und Registrierungs-Aktion zugunsten der DKMS Deutschland laufen. An dem von Spielern und Spielerinnen der HGHB betreuten Stand können sich dann alle Sportler, Offiziellen und Zuschauer als potenzielle Knochenmark-Spender registrieren lassen und es werden Spenden gesammelt.

Das Spiel gegen den FC St. Pauli wird von Barmbeks Partner, dem Hamburg Airport, als ‚Sponsor of the day‘ präsentiert. Der Flughafen ziert sowohl die Trikots der Herren, als auch der 1. Damen und wird mit einem Gewinnspiel-Stand vertreten sein. Unter allen Zuschauern, die bis zur Halbzeitpause an dem Gewinnspiel mit Sofortgewinnen teilgenommen haben, werden zudem die Teilnehmer für ein Halbzeit-Gewinnspiel ausgelost, bei dem es z.B. einen hochwertigen Reisekoffer zu gewinnen gibt.

St. Pauli belegt momentan mit 14:18 Zählern den neunten Platz, ist aber nach Pluspunkten gleichauf mit dem TSV Ellerbek und der SG WIFT Neumünster auf den beiden Plätzen davor. Nach einem schlechten Start in die Saison und sechs Niederlagen in Folge, hat sich die Mannschaft von Klaus Häfele gut gefangen, die nächsten fünf Spiele gewonnen und dementsprechend zuletzt 14:6 Punkte geholt. In diesem Jahr unterlagen die Kiez-Handballer in Ellerbek, aber konnten zuhause die SG Hamburg-Nord (29:19) sowie am vergangenen Wochenende den MTV Herzhorn (31:19) deutlich schlagen. Und auch die HGHB hat sich am zweiten Spieltag auf dem Kiez extrem schwergetan und konnte mit den letzten drei Toren des Spieles erst am Ende noch knapp mit 23:22 gewinnen. Daher ist auch am Samstag ein umkämpftes Spiel zu erwarten und gegen die kompakte Defensive der Paulianer sollte Barmbek mit viel Druck, aber der nötigen Geduld agieren, um zu guten Torchancen zu kommen. Auf der anderen Seite muss die Abwehr deutlich konsequenter als in der letzten Woche beim AMTV auftreten, damit die Gäste möglichst wenig einfache Tore erzielen und hart für ihre Treffer arbeiten müssen.

„Pauli hat wie alle Gegner gegen uns nichts zu verlieren und wird versuchen, mit dem bekannten Tempowechselspiel zu punkten. Es wartet eine routinierte Mannschaft auf uns, die uns sicher alles abverlangen wird. Bei uns hat zwar die Grippewelle zugeschlagen, aber wir werden am Wochenende eine schlagkräftige Truppe aufbieten und wollen uns auch gegen Pauli schadlos halten“, so HGHB-Coach Holger Bockelmann vor dem Spiel.