Aktuell

HGHB 3. Herren – Rellinger TV (21:25/12:14)

Sonntag Nachmittag Spiel für die 3. Herren, zur gewohnten Zeit empfing man den Tabellendritten Rellinger TV. Der Coach gab vor Spielbeginn klare Ansagen, vor allem für die Defensive.

Das Spiel begann zunächst zugunsten der Gäste, fast 6 min brauchten die Barmbeker hingegen zu ihrem ersten Torerfolg, zum 1:4. Bis zur 14. min zeigten sich die Hausherren weiter schwach,hier stand es bereits 3:9 für Rellingen. Von nun an fing die heimische 3. Herren endlich an Handball zu spielen und verkürzte innerhalb von 4 min auf 7:9, in der Folge nahmen die Gäste das Timeout – weiterer Erfolg für die Barmbeker!

Von nun an gestaltete sich das Spiel sehr offen, vor allem die starke Abwehr auf Seiten der Barmbeker agierte körperbetont mit dem richtigen Timing zu Ball und Gegner – genau das forderte Coach Alfred vor dem Spiel. Über ein 8:10 und 10:12 ging es mit einem 12:14 in die Halbzeit. Die Hausherren liefen zwar bis dato permanent einem Rückstand hinterher, gaben sich jedoch nicht auf und ließen den Gegner seit dem 6 Tore Rückstand nicht mehr von dannen ziehen.

Der Pfiff zur 2. Halbzeit erfolgte und Barmbek scorte zuerst, ein perfektes Anspiel wurde vom Kreisläufer Flemming einhändig gefangen und sicher verwandelt, unsere Abwehr machte es dem Gegner weiterhin schwer und so gelang dann in der 39. min durch Torben der Ausgleich zum 17:17. In den folgenden 10 min. erspielte sich die 3. Herren allerdings kaum nennenswerte Torchancen, die in der Folge von Abwehr und Torwart leicht zunichte gemacht werden konnten. 2 schnelle Kontertore über die Außenbahn hielten die Mannschaft zu diesem Zeitpunkt noch im Spiel (19:20 51. min). Beim 21:23 (58:47) gab es dann ein weiteres Timeout, die devise war klar Barmbek braucht schnell den Ball, folglich wurde eine offensive Manndeckung gespielt, jedoch bekam der gegnerische Kreisläufer durch eine Slapstickeinlage den Ball (Pass von Rellingen geblockt – Ball prallte auf den Rücken eines Barmbeker Spielers – Ball landete auf dem Boden und rollte zum Rellinger Spielers) und erhöhte spielentscheidend auf 21:24.
Die Hausherren haben gut gefighted, vor allem die Abwehr war sehr präsent, jedoch wurde das Spiel in den ersten 15 min des Spiel verloren.

Nächste Woche beginnt für uns dann schon die Rückrunde, zu gewohntem Tag zu ungewohnte Uhrzeit gegen Altona (Sonntag 20:00 Uhr).

Es spielten: Hannes und Edu (TW), Yannic, Flemming (je 4), Norman, Michael, Alex (je 3), Torben (2), Kai, Sven (je 1), Max, Nico und Dion