Aktuell

Hamburger Pokal: 3. Herren – TH Quickborn 28:29 (15:15)

 

Nach einem spielfreien Wochenende stand nun die 2. Runde des Verbandspokals an. Am Dienstag Abend reiste der TH Quickborn nach Hamburg.

In der Halle Am Alten Teichweg empfing die HGHB3, die mit einer vollen Bank aufwarten konnte den Ligakonkurrenten aus Schleswig Holstein. In der Landesliga trafen die beiden Teams bisher noch nicht aufeinander.

Die HGHB begann mit der gewohnten 3:2:1 Deckung und das Spiel gestaltete sich die ersten Minuten sehr ausgeglichen. Auf beiden Seiten fielen die Tore im Minutentakt, sodass es in der 12. Spielminute 6:6 stand.
In den folgenden Minuten konnte sich Quickborn jedoch durch ein paar technische Fehler und misslungene Abschlüsse der HGHB mit einem 3-Tore Lauf absetzen. Die Barmbeker packten nun in der Abwehr etwas mehr zu und verbuchten im Angriff mehr Erfolg, und glichen ebenfalls mit einem 3-Tore Lauf die Partie in der 27. Minute wieder aus. Mit einem Spielstand von 15:15 ging es in die Halbzeitpause.

Quickborn fand den Weg in die 2. Halbzeit besser als die HGHB3 und erspielte sich sofort einen 2 Tore Vorsprung. Wie auch in den letzten Spielen schaffte es die Barmbeker immer wieder das Spiel auszugleichen, jedoch nie wirklich in Führung zu gehen. Nach jedem Tor-Lauf folge ein kleines Tief, sodass es nach einem 17:17 in der 35. Minute bereits nach 3 Minuten wieder 17:20 stand.
Bis zur 55. Spielminute konnte Quickborn seinen Vorsprung auf 4 Tore ausbauen. Ab hier legten die Barmbeker noch einmal ordentlich zu und machten es zum Ende hin noch einmal spannend. 10 Sekunden vor Schluss gelange die HGHB vor dem eigenen Tor noch einmal in Ballbesitz, wurde jedoch am gegnerischen 9 Meter Raum festgemacht. Somit endete das Spiel mit nur einem Tor unterschied, 28:29 für Quickborn.