Aktuell

Elmshorner HT vs. 3. Herren 26:28 (12:15)

Elmshorner HT – 3. Herren (12:15/ 26:28

Barmbek hat nach einem Sonntagabend Spiel endlich wieder Grund zum Lachen!

Sonntags um 19:30 in Elmshorn, gegen den zum Zeitpunkt noch Tabellendritten, anzutreten mag sich aus den zuletzt schwachen Auftritten eher schlecht lesen, doch die 3. Herren zeigte endlich ein anderes Gesicht.

Barmbek hatte einen guten Start und ging mit 1:4 in Front, durch die starke Abwehr gelang Elmshorn erst nach 6 minütiger Erfolgspause das nächste Tor zum 2:4. Immer wieder kamen die Barmbeker durch teils gut ausgespielte Spielzüge und richtigen Pässen zum richtigen Zeitpunkt zu einfachen Torerfolgen, über 5:7 und ein 9:11 ging es dann mit 12:15 in die Halbzeit.

2 min gespielt und die Führung um 2 Tore ausgebaut (12:17), alles schien nach Plan zu laufen die Deckung stand weiterhin stabil, allen voran Keeper Kaspar mit einer Top Leistung, und vorne erspielte man sich die Torabschlüsse. Auch wenn es teilweise es nach klaren Verhältnissen aussah, so hielt Elmshorn gut mit und erzielte in der 45. min das 17:20 und kam in der 48. min noch Tor weiter ran (19:21). Zu diesem mehr als ungünstigen Zeitpunkt fingen sich die Barmbeker durch unnötige Zeitstrafen eine doppelte Unterzahl ein und das Momentum schien nun auf Seiten der Hausherren zu sein, wie sich später herausstelle war dies allerdings mehr Schein als Sein. Der fällige 7 Meter wurde von Kaspar pariert und Barmbek baute die Führung wieder auf 20:24 (51. min) aus!

Das Spiel hatte jedoch noch lange 9 min vor sich, wieder einmal eine Phase in der die Barmbeker ihr schwaches Spiel aus den letzten Wochen zeigten vorne ideenlos und hinten zu passiv, so dass es in der 55. min 24:25 stand, Auszeit Barmbek! Der Coach fand die richtigen Worte und direkt wurde wieder auf 24:26 erhöht. Dadurch dass Yannic und Jan in die Manndeckung genommen wurden, fanden wir vorne viel Platz und jeder Angriff gab einen Torerfolg, Torben netzte in der 59. min zum 25:28 ein und der Sieg war sicher! Ein fälliger 7 Meter von Elmshorn ergab dann noch den letzten Torerfolg und dann folgte die Schlusssirene.

Es spielten: Kaspar und Edu (TW), Michael (6), Yannic (5), Sönke, Torben ( je 4), Norman, Dion, Flemming, Jan (je 2), Felix (1), Brian und Nico