Aktuell

Auswärtsspiel: Esingen 2 vs. 3. Herren 24:29 (10:16)

Für den Samstag Abend war die mannschaftsübergreifende Weihnachtsfeier der HGHB angesetzt, an der wir, wie sich heute herausstellte, mit Olli Kahn teilnehmen sollten. Doch was geschah bis dahin?
Der letzte Spieltag des Jahres 2018 war für uns mit einem Auswärtsspiel gegen Esingen 2 besetzt. Etwa eine Woche vor Weihnachten, um 19 Uhr und somit nur wenige Stunden vor dem Start unserer Weihnachtsfeier. Trotzdem mussten wir es schaffen den Fokus zunächst auf das Spiel zu lenken, um uns später bei der Feier belohnen zu dürfen.
Mit einigen mitgereisten Barmbeker-Fans, und zusätzlich einer überraschenden, der Braukunst nicht abgeneigten Unterstützer-Gruppe auf der Tribühne, starteten wir ins Spiel. Von Beginn an waren wir sehr konzentriert bei der Sache; nicht nur im Angriff, sondern auch in der Abwehr agierte die 3. Herren sehr effektiv. Hierdurch war es uns möglich einen Vorsprung zu erspielen, der über ein 2:4 in der 5.Spielminute bis hin zum 3:7 in der 12.Spielminute reichte. Nach dieser Anfangsschwäche kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel, jedoch ließen auch wir nicht nach und so begann eine relativ ausgegelichene Phase des Spieles. Unsere 3:2:1 Deckung machte ihre Arbeit gut und so konnten einige leichte Tore herausgespielt werden. Bis zur Halbzeitpause blieben wir in Fürhung und konnten schließlich mit einem 10:16 in die Kabine gehen.
Lediglich 10 Gegentore bis zur Halbzeitpause, ein besseres Ergebnis konnten wir in dieser Saison lediglich im vorherigen Ligaspiel gegen Altona erzielen, in dem wir zur Halbzeit mit 18:5 führten.
Trainer Alfred Hötzsch machte uns in der Kabine jedoch klar, dass sich dieser Vorsprung nicht von alleine verteidigen ließe. In schon einigen vorherigen Spielen nahmen wir uns unsere typischen 10 Minuten Unkonzentriertheit.
Mit dem Vorsatz die 2. Halbzeit genauso fortzuführen wie die 1. gingen wir wieder ins Spiel. Wir starteten wie vorher gut ins Spiel und konnten die Führung weiterhin verteidigen, jedoch wurde das Spiel in den kommenden Minuten zusehends zäher. Im Angriff konnten wir unsere Chancen nicht mehr so leicht erspielen wie zuvor und die Abwehr zeigte vermehrt Lücken auf. Aus dieser Folge schrumpfte unser Vorsprung über ein 14:20 in der 37.Spielminute, 17:21 in der 42.Minute bis zum 23:24 in der 54. Spielminute. Die Gastgeber hatten bereits wieder Hoffnung auf einen Sieg gewittert und waren nun mit Hilfe der heimischen Fans top motiviert. Genau diese Situation wollten wir mit der Besprechung in der Halbzeitpause vermeiden.
Nun kam die Auszeit von unserem Trainer, um wieder etwas Ruhe in diese aufgewühlte Phase zu bringen (in den letzten 10 Spielminuten bestritten wir 6Minuten mit nur 6 Feldspielern). In dessen Folge konnten wir ein Tor erzielen, welches uns erstmal wieder aufatnem ließ. Der Gegner konnte seinen Angriff dank Olli Kahn nicht nutzen, was wir im Gegenzug nutzten um wieder mit 3 Toren in Front zu gehen. Zu deisem Moment stand ein 23:26 auf der Tafel und es waren noch 3 Minuten zu spielen, die HGHB hatte das Spiel wieder an sich gerissen. Mit einem für uns siegreichen Endstand von 24:29 wurde das Spiel beendet und unser Torwart Kaspar (aka Olli Kahn) von den Supportern in der Halle gefeiert. Wir konnten uns endlich wieder mit einem wichtigen Sieg belohnen und somit eine ausgelassene Weihnachtsfeier begehen. Es ist schön zu sehen, dass die Mannschaften durch solche Veranstaltungen mehr untereinender zusammenwachsen und sich kennenlernen, ein großes Dank an die Organisatoren.
Nach einem schwierigem Herbst mit zum Teil geringer Trainingsbeteiligung, konnten wir in den letzen Wochen mehr Beteiligung im Training verbuchen und auf auf dem Spielfeld zulegen. Mit den letzten beiden Siegen in diesem Jahr 2018 konnten wir uns wieder in die erste Tabellenhälfte bewegen und stehen momentan auf Platz 5 von 12 und einem ausgeglichenen Punktekonto von 12:12. Zwar könnten wir durch Siege von Verfolgern heute noch 1-2 Plätze abrutschen, jedoch haben wir uns von den letzten Tabellenplätzen abgesetzt.
Unser nächstes Spiel findet am So, 13.01.19 in Quickborn statt, bis dahin wünschen wir allen Lesern schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch in das neue Jahr.
P.S. Rechtschreibfehler in diesem Bericht sind mit Verweis auf die gestrige Weihnachtsfeier bitte zu entschuldigen.