Aktuell

2.Herren bleiben auch gegen Alstertal weiterhin ungeschlagen

Ein gutes Pferd springt nur so hoch …..  eine von vielen aber sehr treffende Phrase, die in der bisherigen Saison für die Spiele der 2. Herren herangezogen werden kann. Aber Fakt ist, nach bisher 7 Spielen bleibt die Mannschaft vorerst ohne doppelten Punktverlust in der HH-Liga hinter TV Fischbek, welche auf  dem 1. Platz der Tabelle zu finden sind. Die Barmbeker bilden mit der Mannschaften von HT Norderstedt und HTS/BW96 Handball die direkte Verfolgergruppe.

Die 2. Herren der Barmbeker belegen derzeit Platz 3 hinter Norderstedt, die bereits ein Spiel mehr absolviert haben. Die Mannschaft hat es selbst in der Hand die Hinrunde in der Spitzengruppe zu beenden und damit ihrem gesteckten Saisonziel einen großen Schritt näher zu kommen.

Das Spiel gegen die Mannschaft vom SC Alstertal-Langenhorn begann sehr ausgeglichen und auf beiden Seiten hoch konzentriert. Die Ausgeglichenheit spiegelt auch der Spielverlauf von 2:2  über  4:4 bis zum  7:7 in Spielminute 13 wieder. Einige Fehlwürfe und 3 Zeitstrafen ermöglichten dann der Mannschaft von Alstertal einen kleinen Vorsprung von 11:15 heraus zu spielen. Ein Team Timeout und einige Auswechselungen brachten die Barmbeker aber bis zur Halbzeit wieder auf 16:17 heran.

Die 2. Halbzeit begann ähnlich ausgeglichen wie die 1. Halbzeit. Über ein 18:18 und 24:24 bis Spielminute 41 blieb die Partie spannend und ergebnisoffen. 10 Minuten vor Spielende konnte sich dann die Barmbeker durch eine Umstellung in der Abwehr auf 31:27 absetzen. Leider kassierten die Barmbeker dann wieder 2 Zeitstrafen. Eine davon durch eine äußert überflüssige Aktion im eigenem Angriffsspiel. So nutzte die Mannschaft des SC Alstertal-Langenhorn die Überzahl und konnte den Spielverlauf noch einmal spannend gestalten konnte. Allerdings hielten die Barmbeker dagegen und blieben immer mindestens mit einem Tor vor in Führung. Die intensive aber fair gespielte Partie wurde beim Spielstand von 34:33 beendet.

Tor: Chr. Lamprecht, S. Person

Spieler: J. Fisch (5), N.Junge (1), D. Frings (2), A. Bensel (1), A. Kornrumpf (8), J. Pipke (3), J.Redecker (2), L. Fabrizio, M.Flessau (1), J. Claußen (8), Y.Voß (1), H. Bergerow (2)

Bank: Alfred Hötzsch