Aktuell

1. Damen - Teamfoto 2017/18

Moorreger SV 1. Damen vs. HGHB 1. Damen – 17: 27

Überzeugender Sieg in Moorrege

Am Sonntag fuhren wir zum wichtigen Auswärtsspiel nach Moorrege. Nach der Niederlage zuletzt gegen Bergedorf mussten wir unsern Blick diese Woche wieder etwas besorgt auf die unteren Tabellenplätze richten. Gegen den Tabellennachbarn aus Moorrege sollten also 2 wichtige Punkte her, um nicht weiter unten reinzurutschen.

Doch die Vorzeichen standen nicht gut. Krankheits- und berufsbedingt traten wir den Weg am Sonntag mit nur 7 einsatzfähigen Feldspielerinnen an. Aber kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, denn wer uns diese Saison verfolgt, weiß, dass wir unsere besten Spiele mit dezimiertem Kader zeigen.

Das Spiel startete für uns erstaunlich torreich. Während wir die ungewohnte Aufstellung im Angriff nutzten, um locker aufzuspielen und mit einfachen Toren zu glänzen, mussten wir in der Abwehr erst noch die Zuordnung in der neuen Formation finden. Von Anfang an war aber zu sehen, dass wir kämpferisch und stimmungstechnisch an diesem Tag voll da waren. In der Abwehr bekamen wir mit zunehmender Spielzeit immer mehr Zugriff und kamen so zu leichten Toren im Tempogegenstoß, sodass wir innerhalb von 6 Minuten eine 4 Tore-Führung herausspielen konnten (6:10), die Moorrege kurz vor der Pause nochmal auf 3 Tore verkürzte.

Die Pause nutzen wir dann vor allem, um nochmal Kraft zu tanken, um Moorrege aus einer stabilen Abwehr weiter unter Druck zu setzen.

Direkt nach der Pause konnten wir den Vorsprung wieder auf 5 Tore ausbauen. Die Abwehr stand nun noch besser als in der ersten Halbzeit und auch Uta steigerte sich im Tor. Wenn dann doch ein 7m zugelassen wurde, war auf Nötzi an diesem Tag Verlass. So konnten wir die Führung über die zweite Halbzeit kontinuierlich ausbauen und den sicheren Sieg schon in den letzten zwei Minuten stehend von der Bank feiern. Ein ganz wichtiger Sieg, den wir uns als kleine Kampftruppe am Sonntag mehr als verdient haben!

Für die nächsten Spiele hoffen wir nun, unsere Konstanz der letzten Saison wiederzufinden, damit wir das Thema Klassenerhalt schnell hinter uns lassen und wieder nach oben gucken können! Wenn wir dazu nicht mehr als maximal 9 Spielerinnen pro Spiel sein dürfen, wurde uns von der Vereinsführung ein nettes Kaffeetrinken für die restlichen Spielerinnen angeboten. Aber wer will schon Kaffee, wenn er Handball haben kann!? Also werden wir die Kampfstimmung mit in die nächsten Spiele nehmen, um dann auch wieder in großer Runde zu fighten und zu überzeugen. Und statt Kaffee während des Spiels, dann gerne Bier danach 😉

Nächste Woche spielen wir zuhause gegen die Damen aus Hamburg Nord. Nach der Hinspiel-Niederlage haben wir hier definitiv noch eine Rechnung offen und nach dem THE wollen wir auch den Gästen aus dem Hamburger Norden zeigen, dass Derby-Zeit Barmbek-Zeit heißt.

Eure 1. Damen

#readyfight #ssszack #HGHB