Aktuell

1. Damen - Teamfoto 2017/18

HG Hamburg-Barmbek 1. Damen – AMTV 2 31:19 (13:9)

Souveräner Sieg und gemischte Gefühle zum Saisonabschluss

Vergangener Samstag waren die 2. Damen des AMTV zu Gast bei uns im MRG. Mit diesen hatten wir nach der Niederlage im Hinspiel noch eine Rechnung offen. Außerdem war es das letzte Spiel in dieser Saison und wir wollten noch einmal zeigen, was wir als Team auf die Platte bringen können und waren dementsprechend motiviert.

Zunächst begann das Spiel allerdings schleppend. Trotz vieler Angriffe auf beiden Seiten, wollte das Runde nicht ins Eckige. Das erste Tor fiel erst in der 6. Minute und wir gingen 1:0 in Führung. Zum Glück ging es dann flotter weiter. Schnell gelang es uns, sich vom AMTV abzusetzen, sodass wir in der 17. Minute 7:2 führten. Den Vorsprung gaben wir nicht mehr aus der Hand, auch wenn sich unsere Gegnerinnen noch auf 8:5 herankämpften (23.). Doch wir ließen uns nicht verunsichern und gingen mit 13:9 in die Halbzeitpause.

Nun hieß es, nicht nervös zu werden, es nicht noch mal spannend werden zu lassen, ein oder zwei Fehler zu minimieren und vielleicht den ein oder anderen Gegenstoß mehr mit einzubauen.

Anstelle wie sonst die 2. Halbzeit unkonzentriert zu starten, setzten wir unser Spiel fort und ließen den AMTV keine Chance, noch einmal Lunte zu riechen.

In der 35. Minute lagen wir bereits mit 8 Toren vorne. Danach nahm das Spiel seinen Lauf, besonders spannend wurde es nicht mehr. Der AMTV konnte zwischendurch noch auf 6 Tore verkürzen (45.), aber in Gefahr gerieten die Punkte nicht mehr. Am Ende erzielten wir eines unser wenigen Ergebnisse mit über 30 Toren – wir gewinnen mit 31:19.

Definitiv ein schöner Saisonabschluss. Und mit diesem Sieg konnten wir sogar noch einen Platz in der Tabelle gut machen. Wir haben somit unsere zweite Hamburg-Liga Saison mit Platz 6 abgeschlossen.

Doch etwas Wehmut lag auch in der Luft. Denn es heißt Abschied nehmen. Verlassen wird uns Merle, die es für einen neuen Lebensabschnitt nach München zieht. Laureta und Junior verlassen uns ebenfalls und legen eine Handballpause ein. Wir wünschen euch alles Gute und im Herzen bleibt ihr immer im Team!

Ein ganz großer Dank geht auch an Ingo: Du hast uns die letzten drei Jahre tatkräftig unterstützt und uns in Höhen und Tiefen gecoacht, auch wenn wir als Haufen nicht immer einfach waren und sich die Wege nun trennen. Dein Engagement werden wir dir nie vergessen. Danke dir!

Und zuletzt bedanken wir uns bei unseren Fans, die uns auch diese Saison begleitet und angefeuert haben. Ihr seid spitze!

Nun gehen wir erstmal in die Sommerpause, aber bald lassen wir wieder von uns hören.

Reaadyyy Fight!!!

Eure 1. Damen