Aktuell

1. Damen - Teamfoto 2017/18

Ahrensburger TSV vs. HGHB 1. Damen 21:17 (12:12)

Auch dieses Wochenende hatten wir wieder ein Auswärtsspiel zu bestreiten und fuhren Sonntagnachmittag nach Ahrensburg, um zwei wichtige Punkte zu holen. Mit viel Kampfgeist und großartiger Unterstützung vom Supportblock kämpften wir allerdings diesmal eher gegen uns selber als gegen den Gegner und mussten am Ende die Punkte schweren Herzens mit 21:17 dem Gastgeber überlassen.

Von der ersten Sekunde an war Spannung da. Das Spiel begann mit hohem Tempo und schon nach wenigen Sekunden stand es 1:0 für uns. So konnte es weiter gehen. Doch die Mädels aus Ahrensburg waren genauso motiviert und so ging es mit Vollgas hin und her. Im Angriff ließen wir den Ball schön laufen und spielten viele gute Chancen heraus. Der Ball landet dabei aber leider zu selten im Tor. Zudem hatten wir immer wieder mit unnötigen Ballverlusten zu kämpfen, sodass das Spiel auf der Anzeigetafel sehr ausgeglichen war. Im Laufe der ersten Halbzeit konnten wir die Unkonzentriertheit im Abschluss und die Fehlpässe auch nicht mehr einstellen und lagen in der 23. Min das erste Mal mit zwei Toren hinten (9:11). So wollten wir allerdings nicht in die Pause gehen und holten uns in der Abwehr die Bälle zurück, um 5 Min später wieder auszugleichen. Auch in den letzten Minuten konnte sich keiner mehr absetzen und wir gingen mit einem Stand von 12:12 in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann so schnell wie die Erste, nur dass diesmal der Gastgeber vorlegen konnte. Doch wir kämpften und auch unsere Abwehr stand gut, sodass wir in der 34. Minute das erste (und leider auch das letzte) Mal in Führung gehen konnten. Denn an unserer Torausbeute änderte sich leider nichts. Wir scheiterten immer wieder, egal ob frei oder nicht, am Torwart oder uns selber. Und obwohl der Ball einfach nicht ins Tor zu wollen schien blieben wir dran. Hinten holten wir uns immer wieder die Bälle und verhinderten dadurch zumindest zeitweise, dass die Ahrensburger in Führung gehen konnten. Doch im Angriff sollte es heute einfach nicht sein. Das sahen scheinbar auch die Unparteiischen aus Hamm so und nahmen uns auch noch die letzte Hoffnung das Spiel nochmal zu drehen. Die Ahrensburger zogen immer weiter davon und 5 Min. vor Schluss lagen wir dann sogar mit 15:20 zurück. Wir konnten kämpfen wie wir wollten, das Tor war an diesem Nachmittag einfach nicht unser Freund. In den letzten 25 Minuten landete der Ball nur drei Mal im gegnerischen Netz. Das ist definitiv zu wenig. Und so konnten die Mädels aus Ahrensburg die Partie mit 21:17 für sich entscheiden. Doch wir lassen die Köpfe nicht hängen und geben nächste Woche wieder Gas. Denn an unseren heimischen Toren sind wir nicht so leicht zu stoppen.

Ein riesen Dankeschön an unseren Supportblock und unsere Fans, die extra den Weg auf sich genommen haben und uns unermüdlich unterstützt haben.

Nächsten Samstag den 11.11. empfangen wir dann im MRG die Damen aus Altona. Wir freuen uns wieder auf viel Unterstützung beim Kampf um zwei wichtige Punkte.

Readyyy Fight!

Eure 1. Damen

#HGHB #readyfight #ssszack